Regionalentscheid Handball

Regionalentscheid Handball Jungen Wettkampf III

Am 04.12.2019 fand der Regionalentscheid Handball Jungen (Wettkampf III) in Gelnhausen statt. Die Handballer der Kreisrealschule hatten sich als zweiter des Kreisentscheids qualifiziert. Demensprechend gingen die Schüler mit nicht allzu hohen Erwartungen in das Turnier.

Gestartet wurde gegen die Carl-von Weinberg-Schule, das Sportgymnasium aus Frankfurt. Die Jungs der Kreisrealschule schlugen sich gut, spielten die Angriffe lange aus und verloren so „nur“ mit 18:12. Im nächsten Spiel zeigten unsere Handballer ihr Können gegen die Geschwister-Scholl-Schule (Rodgau): Eine gute Mannschaftsleistung führte zu einem Sieg (15:11). Ohne Pause ging es als Gruppenzweiter direkt weiter. Der Erste der anderen Gruppe (Karl-Rehbein-Gymnasium, Hanau) stand schon bereit. Bereits im Kreisentscheid mussten sie gegen diese Mannschaft antreten und verloren haushoch. Die Hoffnungen waren daher eher gering. Doch die Schüler der Kreisrealschule wuchsen über sich hinaus. Das perfekte Zusammenspiel aller Feldspieler, eine geniale Torwartleistung und großer Kampfgeist in der Abwehr führte zu einem Halbzeitstand von 7:1. Die Führung konnte auch in der zweiten Halbzeit gehalten werden. So stand einem verdienten Sieg (14:8) nichts mehr im Wege. Im Endspiel standen die Kreisrealschüler wieder der Carl-von Weinberg-Schule gegenüber. Die Jungs hatten Blut geleckt und wollten sich nun nicht kampflos geschlagen geben. Ein Halbzeitstand von 9:9 schürte die Hoffnung auf einen Sieg. Doch in der zweiten Halbzeit zogen die Gymnasiasten während einer Zeitstrafe gegen die Kreisrealschule mit drei Toren davon. Dies konnte trotz allen Einsatzes nicht mehr aufgeholt werden. Am Ende stand ein 15:19. Leider kommt in diesem Jahr der Zweite des Regionalentscheids nicht weiter zum Landesentscheid. Verdient hätten es die „Handballhelden“ der Kreisrealschule: Mika Krauthan, Flemming Günther, Noah Pilgrim, Lasse Tittel, Max Froschhauer, Leon Till, Jona Schramm, Josua Wahl, Felix Allwardt und Jonas Dein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.