Praktikantinnen und Praktikanten

Neue Lehrer braucht das Land – Kreisrealschule engagiert sich bei der Ausbildung neuer Lehrerinnen und Lehrer

Schon in den vergangenen Jahren hat die Kreisrealschule Gelnhausen Generationen von Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit geboten, den Beruf der Lehrerin bzw. des Lehrers von der Pike auf kennenzulernen. Nun ist es wieder soweit. Fünf junge Menschen Alina Ruschin, Felix Engel, Saskia Friedericke Giesel, Sofia Franz und Elisha Snaith absolvieren ihr Orientierungspraktikum bzw. führen ihre Schulpraktischen Studien an der Kreisrealschule aus und können durch zahlreiche Hospitationen und eigene Unterrichtsversuche erste Gehversuche als angehende Lehrkräfte tätigen.

Die graue Theorie nun endlich in die Praxis umsetzen, dass ist die Motivation im Praktikum und die Kreisrealschule bietet die Möglichkeit dazu. Die zukünftigen Pädagoginnen und Pädagogen werden hierbei von erfahrenen Lehrkräften unterstützt und intensiv betreut. Neben zahlreichen Unterrichtsbesuchen, zu denen die Studierenden mitgenommen werden, kümmern sich engagierte Mentorinnen und Mentoren um die Gäste und bereiten Unterrichtsstunden mit ihnen vor, besprechen diese und zeigen eventuelle Alternativen auf. Auch in die alltäglichen Tätigkeiten, die neben dem Unterrichten zu bewältigen sind, bekommen die Studierenden einen tieferen Einblick. So nehmen sie an Konferenzen teil, erleben, was auf sie als Klassenlehrkraft zukommen wird, und können feststellen, dass das Unterrichten nur einen Teil der Arbeit einer Lehrkraft ausmacht.

Foto.v.l.n.r Schulleiter Michael Neeb, Saskia Friedericke, Sofia Franz, Elisha Snaith, Alina Ruschkin, Felix Engel und Konrektor Oliver Mathes

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.