Start

Herzlich willkommen auf der Internetseite der
Kreisrealschule Gelnhausen

 

Die Corona Pandemie nimmt ständig Einfluss auf unseren Schulalltag.
Elternbriefe, Hygienepläne und weitere Informationen findet ihr bzw. finden Sie unter
Aktuelles-Schulalltag in Zeiten von Corona.

 

Aktuelles in Kürze:
Ausführliche Berichte gibt es unter „Aktuelles-Berichte“.

Bilder der neuen fünften Klassen liegen unter „Aktuelles – Berichte – Schuljahr 2021/2022“ bereit.


Der neue Elternbrief vom September 2021 liegt unter „Für Eltern und Schüler – Elternbriefe“ bereit.


Gleich drei Einschulungen wurden an der Kreisrealschule gefeiert, um die 147 neuen Schülerinnen und Schüler an der Schule willkommen zu heißen. Die Klassen wurden durch Schulleiter Neeb begrüßt und ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern vorgestellt. Neeb wünschte den Kindern in der bunt geschmückten Aula vor allem Freude am Lernen und dass sie die sechs Jahre gerne an die KRS kommen.


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

unter „Aktuelles – Schulalltag in Zeiten von Corona“ wurden Briefe von Kultusminister Prof. Dr. Lorz und Ministerialdirigentin Dr. Steudel ergänzt.


Hier blüht die Zukunft

Die Kreisrealschule Gelnhausen widmet sich mit der Gestaltung einer Blühwiese dem Thema Naturschutz und Nachhaltigkeit

Zwei Rasenflächen vor der Kreisrealschule Gelnhausen wurden kurz vor den Sommerferien fachmännisch umgegraben und eingesät. Dank der ehemaligen Elternbeiratsvorsitzenden Simone Schattat konnte das Projekt umgesetzt und vor allem finanziert werden. Damit möchte die Kreisrealschule einen Beitrag zu Umweltschutz und zur Biodiversität leisten. Insektenhotels für Insekten, Marienkäfer oder Schmetterlinge wurden an Bäumen auf dem Schulhof befestigt, um so die Überwinterungsangebote der Tiere zu fördern. Initiiert wurden die beiden Projekte von Biologielehrer Nils Schwalb und der Lehrkraft im Vorbereitungsdienst Verena Kohls.


Erneuter Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen – Auch 2021 tolle Ergebnisse der Kreisrealschule Gelnhausen

Mit den Schülerinnen Berfin Balikci und Nisa Nur Elmas sowie dem Schüler Niklas Staab (alle Klasse 9c) beteiligte sich die Kreisrealschule Gelnhausen auch in diesem Jahr erfolgreich am Einzelwettbewerb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in der Kategorie Englisch Solo 8-10.

Niklas Staab wurde für seine besondere Sprachkenntnis, seine Sachkompetenz und seine Kreativität von der Jury des Landes Hessen unter allen Teilnehmern in Hessen ein zweiter Preis in der Kategorie Moderne Fremdsprachen Solo zuerkannt. Berfin Balikci und Nisa Nur Elmas wurden mit Urkunden des Hessischen Kultusministeriums und einem kleinen Buchgeschenk für ihre erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb ausgezeichnet.

Auch Karin Meitz erklärte stolz, dass die Kreisrealschule Gelnhausen die einzige Realschule in Hessen sei, die sich bereits seit 2004 immer wieder dem Wettbewerb stelle.

Foto: v.l.n.r. Schulleiter Michael Neeb, Berfin Balikci,  Niklas Staab, Nisa Nur Elmas, Fachbereichsleiterin Englisch Karin Meitz


Abschied an der Kreisrealschule Gelnhausen

Schulleiter Michael Neeb erinnerte an die herausfordernden Zeiten in der Covid-19-Pandemie und war stolz, dass „sein Jubiläumsjahrgang“ – es war der erste, den er vor sechs Jahren an der KRS aufnahm – diese Probleme stets gemeistert habe. Dass man im Leben oft Entscheidungen treffen müsse, ohne letztendlich alle wichtigen Parameter zu kennen, hätten die Schüler in den letzten Wochen ja selbst erfahren müssen.

Alle Klassenlehrerinnen hielten eine kurze und beschwingte Rede, in denen sie die letzten Jahre und so manche Situation Revue passieren ließen. Nach der Ausgabe der Abschlusszeugnisse wurden die Abgänger mit einem mittlerweile obligatorischen „Ein Hoch auf uns“ von Musiklehrer Jörg Schmalfuß und Alexander Schadt, die die gesamte Feier musikalisch umrahmten, in die lang ersehnte Freiheit entlassen. Mit der Traumnote von 1,0 wurde Paula Witte (Klasse 10b) als Jahrgangsbeste ausgezeichnet.

Die weiteren Klassenbesten waren Jasmin Müller (Klasse 10a – Note 1,3), Evelyn Schön (Klasse 10 c – Note 1,4), Sina Frey (Klasse – Note 1,2).


Bonjour, ça va? – Ça va bien, merci, et vous? – DELF-Prüfungen unter besonderen Bedingungen

Kreisrealschüler trotzen widrigen Bedingungen

„Bonjour, ça va? – Ça va bien, merci, et vous?“ Schulleiter Michael Neeb freute sich nach über fünf Monaten Distanzunterricht wieder einige Schüler an der Kreisrealschule persönlich begrüßen zu dürfen. Grund war die Verleihung der DELF-Zertifikate.

Foto: v.l.n.r. Französischlehrerin Sandra Claßen-Eilers, Mia Berger, Franz Funke, Johanna Thielke, Cedric Stange, May Wingerath, Niklas Staab, Johanna Faß, Schulleiter Michael Neeb
(es fehlen: Skylar Marie Clark, Battool Al Hilfi, Dennis Heid, Soniya Huang)


Lion Geiger glänzt als Schulsieger der Kreisrealschule Gelnhausen

Ein grandioses Ergebnis mit der vollen Punktzahl erreichte Lion Geiger (Klasse 8B). Den zweiten Platz mit 35 Punkten teilen sich Finya Grünker (Klasse 8E) und Nina Hofmann (Klasse 8A). Ein toller dritter Platz mit 33 Punkten geht an Julian Völler (Klasse 8B), Lina Faust (Klasse 8E) und Jana Schum (Klasse 8A). Diese Schülerinnen und Schüler haben die Kreisrealschule auch in der zweiten Runde am 3.März 21 vertreten. In einer dritten Runde im Mai treten Mathematikgenies aus ganz Hessen an und ermitteln dann einen Gesamtsieger.

Die Schulgemeinde gratuliert ganz herzlich und wünscht viel Erfolg für die weitere Schulzeit.v.l.n.r. Schulleiter Michael Neeb, Lion Geiger, Jana Schum, Wettbewerbskoordinator Sven Schubert Lina Faust, Finya Grünker und Mathematik-Fachbereichsleiterin Silke Lange. Auf dem Bild fehlen Nina Hofmann und Julian Völler.


Auch im kommenden Schuljahr wird das sogenannte „Klassenmusizieren“ an der Kreisrealschule weitergeführt werden. Allerdings in einem neuen Format. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Schule das Musizieren mit Blasinstrumenten nur eingeschränkt ausüben. Dennoch ist die Kreisrealschule Gelnhausen eine Schule mit Schwerpunkt Musik. Auch im Schuljahr 2021/22 startet die KRS wieder mit einer Musikklasse und zwar erstmalig mit einer sogenannten Keyboard-Klasse.

Das Projekt läuft über zwei Jahre, also die Schuljahrgangsstufen fünf und sechs. Alle Kinder in dieser Klasse erlernen in dieser Zeit das Spielen auf einem Keyboard. Die Schüler werden vier Wochenstunden Musik haben, jeweils zwei Doppelstunden.

 

Logo_m3