Start

Herzlich willkommen auf der Internetseite der
Kreisrealschule Gelnhausen

Aktuelles in Kürze:   Ausführliche Berichte gibt es unter „Aktuelles-Berichte“.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Nach den Sommerferien beginnt die Schule am Montag, den 30. August 2021, zur 3. Stunde und endet nach der 6. Stunde.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien!


Hier blüht die Zukunft

Die Kreisrealschule Gelnhausen widmet sich mit der Gestaltung einer Blühwiese dem Thema Naturschutz und Nachhaltigkeit

Zwei Rasenflächen vor der Kreisrealschule Gelnhausen wurden kurz vor den Sommerferien fachmännisch umgegraben und mit vielerlei Saatgut eingesät. Im nächsten Frühling werden sich hier sicherlich viele Bienen und andere Insekten tummeln. Dank der ehemaligen Elternbeiratsvorsitzenden Simone Schattat konnte das Projekt umgesetzt und vor allem finanziert werden.

Damit möchte die Kreisrealschule einen Beitrag zu Umweltschutz und zur Biodiversität leisten. Um den geneigten Betrachter auf die Blühflächen aufmerksam zu machen, wurde mit Hilfe des Arbeitslehrefachbereichs ein Schild gestaltet und von Harry Wunderwald, einem der beiden Hausmeister der KRS, aufgestellt.

Insektenhotels für Insekten, Marienkäfer oder Schmetterlinge wurden an Bäumen auf dem Schulhof befestigt, um so die Überwinterungsangebote der Tiere zu fördern. Initiiert wurden die beiden Projekte von Biologielehrer Nils Schwalb und der Lehrkraft im Vorbereitungsdienst Verena Kohls.

Die Kreisrealschule möchte mit diesen beiden Projekten als Umweltschule zertifiziert werden, was bereits im Schuljahr 2021/2022 der Fall sein könnte, denn die Abschlussdokumentation für Blühwiese und Insektenhotels wurden bereits beim Umweltzentrum in Hanau eingereicht.

Besonders im Biologieunterricht soll die Blühwiese künftig als Lernort eingesetzt werden, kann man hier die Biodiversität und naturnahes Lernen im Unterricht verknüpfen.

Im nächsten Schuljahr soll die Garten-AG mit einem Teil der Pflege der Blühwiese vertraut werden. Auch die Insektenhotels sollen von den Schülerinnen und Schülern gepflegt und für Beobachtungsaufträge im Unterricht genutzt werden.

Schulleiter Michael Neeb freute sich über die Bereicherung an seiner Schule und dankte den beiden Kollegen und Simone Schattat für die selbstlose Unterstützung.

Schulgemeinde der Kreisrealschule freut sich im kommenden Schuljahr auf eine bunte Blumenpracht und ein naturnahes Schulgelände.


Liebe Eltern,
hier finden Sie den Hygieneplan 8.0 des Kultusministeriums:  Hygieneplan 8


 

Erneuter Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen – Auch 2021 tolle Ergebnisse der Kreisrealschule Gelnhausen

Mit den Schülerinnen Berfin Balikci und Nisa Nur Elmas sowie dem Schüler Niklas Staab (alle Klasse 9c) beteiligte sich die Kreisrealschule Gelnhausen auch in diesem Jahr erfolgreich am Einzelwettbewerb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in der Kategorie Englisch Solo 8-10.

Die bundesweit einheitlichen Aufgaben enthalten anspruchsvolle Aufgaben im Kreativen Schreiben, Hören, Lesen und in Landeskunde zu einem englischsprachigen Land oder einer Region und das Erstellen eines englischsprachigen zweiminütigen Videos zu einem vorgegebenen Thema.

Aufgrund der Corona – Pandemie wurden die Aufgaben am Prüfungstag verändert und alle Teilnehmer waren aufgefordert, einen kreativen Text schriftlich und unter Prüfungsbedingungen zu verfassen und einen Videobeitrag zum Thema „Gutes Klima- Schlechtes Klima“ zu erstellen.

Die Freude an der Kreisrealschule und im Fachbereich Englisch war groß, wurde Niklas Staab für seine besondere Sprachkenntnis, seine Sachkompetenz und seine Kreativität von der Jury des Landes Hessen unter allen Teilnehmern in Hessen ein zweiter Preis in der Kategorie Moderne Fremdsprachen Solo zuerkannt.

Schulleiter Michael Neeb und die Fachbereichsleiterin Englisch, Karin Meitz, überreichten in der Bibliothek den 2. Preis und die Auszeichnung an Niklas Staab, da im Zuge der Pandemie die zentrale Landespreisverleihung des Hessischen Kultusministeriums mit Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz leider entfallen musste.

Berfin Balikci und Nisa Nur Elmas wurden mit Urkunden des Hessischen Kultusministeriums und einem kleinen Buchgeschenk für ihre erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb ausgezeichnet.

Schulleiter Michael Neeb betonte die Bedeutung der Weltsprache Englisch und freute sich deshalb riesig, dass seine Schule regelmäßig tolle Ergebnisse beim Bundeswettbewerb vorweisen könne.

Auch Karin Meitz erklärte stolz, dass die Kreisrealschule Gelnhausen die einzige Realschule in Hessen sei, die sich bereits seit 2004 immer wieder dem Wettbewerb stelle.

Foto: v.l.n.r. Schulleiter Michael Neeb, Berfin Balikci,  Niklas Staab, Nisa Nur Elmas, Fachbereichsleiterin Englisch Karin Meitz


Der neue Elternbrief vom Juli 2021 liegt unter „Für Eltern und Schüler – Elternbriefe“ bereit.


Abschied an der Kreisrealschule Gelnhausen

Die Freude war letztlich groß, konnten kurzfristig doch die Eltern an der Verabschiedung der zehnten Klassen der Kreisrealschule teilnehmen. Allen anderen wurde die Möglichkeit gegeben, online der Feier beizuwohnen.

Um die Teilnahme der Eltern möglich zu machen, wurde die Zeugnisübergabe in zwei Veranstaltungen geteilt. So feierten jeweils die Klassen 10a und 10c sowie die Klassen 10b und 10d in der bunt geschmückten Aula gemeinsam ihren Abschied von der Kreisrealschule.

Neben den Eltern begleiteten das Schulleitungsteam, die Fachlehrer und die Vertreter des Schulelternbeirats die kurzweilige Veranstaltung.

Schulleiter Michael Neeb erinnerte an die herausfordernden Zeiten in der Covid-19-Pandemie und war stolz, dass „sein Jubiläumsjahrgang“ – es war der erste, den er vor sechs Jahren an der KRS aufnahm – diese Probleme stets gemeistert habe.

Dass man im Leben oft Entscheidungen treffen müsse, ohne letztendlich alle wichtigen Parameter zu kennen, hätten die Schüler in den letzten Wochen ja selbst erfahren müssen.

Alle Klassenlehrerinnen hielten eine kurze und beschwingte Rede, in denen sie die letzten Jahre und so manche Situation Revue passieren ließen. Nach der Ausgabe der Abschlusszeugnisse wurden die Abgänger mit einem mittlerweile obligatorischen „Ein Hoch auf uns“ von Musiklehrer Jörg Schmalfuß und Alexander Schadt, die die gesamte Feier musikalisch umrahmten, in die lang ersehnte Freiheit entlassen. Mit der Traumnote von 1,0 wurde Paula Witte (Klasse 10b) als Jahrgangsbeste ausgezeichnet.

Die weiteren Klassenbesten waren Jasmin Müller (Klasse 10a – Note 1,3), Evelyn Schön (Klasse 10 c – Note 1,4), Sina Frey (Klasse – Note 1,2).

Die Abschlussrede unseres Schulleiter Herrn Neeb finden sie hier.


Aus der Gelnhäuser Neue Zeitung vom 03.07.2021

06072021Scan092642

 


Bonjour, ça va? – Ça va bien, merci, et vous? – DELF-Prüfungen unter besonderen Bedingungen

Kreisrealschüler trotzen widrigen Bedingungen

„Bonjour, ça va? – Ça va bien, merci, et vous?“ Schulleiter Michael Neeb freute sich nach über fünf Monaten Distanzunterricht wieder einige Schüler an der Kreisrealschule persönlich begrüßen zu dürfen. Grund war die Verleihung der DELF-Zertifikate.

Als es im Herbst 2019 für 13 Schüler der Kreisrealschule losging und sie sich motiviert an die Prüfungsvorbereitung für das DELF-Zertifikat, eines der großen Sprachzertifikate für die französische Sprache, machten, ahnte noch niemand, auf welch abenteuerlichen Wegen die Urkunde letztlich in die Hände der Jugendlichen gelangen würde.

Eigentlich sollten sowohl die mündliche als auch die schriftliche Prüfung im März 2020 stattfinden. Die mündliche Prüfung wurde auch wie geplant am Samstag, den 14.03.2020, an der Ziehenschule in Frankfurt abgelegt. Eine gewisse Unsicherheit begleitete aber bereits hier die Gruppe auf dem Weg nach Frankfurt, da an diesem Tag bereits klar war, dass ab Montag die Schulen geschlossen sein würden.

Wörter wie Lockdown, Pandemie und Homeschooling machten erstmals die Runde.

Die ursprünglich für den 28.03.2020 geplante schriftliche Prüfung wurde vom Institut Français dann allerdings abgesagt und auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben. Letztlich wurde dieser Prüfungsteil schließlich auf Samstag, den 14.11.2020 verschoben.

Da die sprachinteressierten Jugendlichen keinen regulären Französischunterricht hatten, wurden sie an vier Nachmittagsterminen im September und Oktober gezielt auf die schriftliche Prüfung vorbereitet, indem vor allem das Hörverstehen, das Textverständnis und die Textproduktion geübt wurden. Zusätzlich gab es die Möglichkeit online Originalprüfungen der letzten Jahre zur Vorbereitung durchzuführen. Schulleiter Michael Neeb sagte, dass die Schüler ein hohes Maß an Flexibilität gezeigt hätten, in einer noch immer anhaltenden Ausnahmesituation. Französischlehrerin Sandra Claßen-Eilers habe die Schüler hierbei mit sehr großem Engagement betreut und konnte sie letztendlich fit für die kommende Prüfung machen, so Neeb.

Trotz dieser herausfordernden Umstände meisterten die Schüler der jetzt neunten Klasse die DELF-Prüfung und können nun stolz ihre Diplome in Händen halten!

Die gesamte Schulgemeinde gratuliert Franz Funke, Mia Berger, Johanna Thielke, Dennis Heid, Battool Al Hilfi, Cedric Stange, Soniya Huang, Johanna Faß, Niklas Staab, May Wingerath, Skylar Marie Clark recht herzlich zu dem tollen Erfolg.

Nisa Altunbilezik und Rebeca Samoila leider nicht an der Prüfung beziehungsweise an einem der Prüfungsteile teilnehmen.

Foto: v.l.n.r. Französischlehrerin Sandra Claßen-Eilers, Mia Berger, Franz Funke, Johanna Thielke, Cedric Stange, May Wingerath, Niklas Staab, Johanna Faß, Schulleiter Michael Neeb
(es fehlen: Skylar Marie Clark, Battool Al Hilfi, Dennis Heid, Soniya Huang)


Liebe Eltern,
aktuelle Informationen zu den Auswirkungen der sogenannten Notbremse des Bundes finden Sie hier im Elternbrief des Kultusministers vom 23.04.2021


Liebe Eltern,
aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab dem 19.04.2021 finden Sie hier im Elternbrief des Kultusministers vom 12.04.2021


Lion Geiger glänzt als Schulsieger der Kreisrealschule Gelnhausen

„Eins und eins, das macht zwei“, so sang die berühmte deutsche Schauspielerin Hildegard Knef schon vor vielen Jahrzehnten. Die Ergebnisse zu den Aufgaben des diesjährigen Mathematikwettbewerbes waren sicher mit den gleichen Rechenwegen wie in den Jahren zuvor zu lösen. Ansonsten gab es bei der Durchführung des diesjährigen Wettbewerbes einige Änderungen.

Die erste Runde des Wettbewerbs, der den Schülern des Jahrgangs 8 die Gelegenheit gibt, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse auf dem Gebiet der Mathematik zu vergleichen, fand im Dezember des vergangenen Jahres in Form einer Klassenarbeit statt und gilt an der Kreisrealschule Gelnhausen zusätzlich als Vergleichsarbeit für den gesamten Jahrgang. Abgefragt werden dabei alle Themenbereiche, die in der zurückliegenden Schulzeit gelernt wurden.

Aufgrund der besonderen Situation an Hessens Schulen wurden in diesem Jahr jedoch lediglich 8 Pflichtaufgaben und eine Wahlaufgabe gewertet. Dies führte dazu, dass man in dieser Runde nur 36 statt der üblichen 48 Punkte erreichen konnte.

Ein grandioses Ergebnis mit der vollen Punktzahl erreichte Lion Geiger (Klasse 8B). Den zweiten Platz mit 35 Punkten teilen sich Finya Grünker (Klasse 8E) und Nina Hofmann (Klasse 8A). Ein toller dritter Platz mit 33 Punkten geht an Julian Völler (Klasse 8B), Lina Faust (Klasse 8E) und Jana Schum (Klasse 8A).

Diese Schülerinnen und Schüler haben die Kreisrealschule auch in der zweiten Runde am 3.März 21 vertreten und durften sich mit Schülern aus dem gesamten Kreis in mathematischen Fragen messen.

In einer dritten Runde im Mai treten Mathematikgenies aus ganz Hessen an und ermitteln dann einen Gesamtsieger.

Die Schulgemeinde gratuliert ganz herzlich und wünscht viel Erfolg für die weitere Schulzeit.

v.l.n.r. Schulleiter Michael Neeb, Lion Geiger, Jana Schum, Wettbewerbskoordinator Sven Schubert Lina Faust, Finya Grünker und Mathematik-Fachbereichsleiterin Silke Lange. Auf dem Bild fehlen Nina Hofmann und Julian Völler.


Liebe Eltern,
hier finden Sie den Hygieneplan 7.0 des Kultusministeriums:  Hygieneplan 7


Liebe Eltern,
aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab dem 22.2.2021 finden Sie hier im Elternbrief des Kultusministers vom 11.02.2021.


Liebe Eltern,
aktuelle Informationen zu weiteren Öffnungsschritten finden Sie hier im Elternbrief des Kultusministers vom 08.02.2021.


Auch im kommenden Schuljahr wird das sogenannte „Klassenmusizieren“ an der Kreisrealschule weitergeführt werden. Allerdings in einem neuen Format. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Schule das Musizieren mit Blasinstrumenten nur eingeschränkt ausüben. Dennoch ist die Kreisrealschule Gelnhausen eine Schule mit Schwerpunkt Musik. Auch im Schuljahr 2021/22 startet die KRS wieder mit einer Musikklasse und zwar erstmalig mit einer sogenannten Keyboard-Klasse.

Das Projekt läuft über zwei Jahre, also die Schuljahrgangsstufen fünf und sechs. Alle Kinder in dieser Klasse erlernen in dieser Zeit das Spielen auf einem Keyboard. Die Schüler werden vier Wochenstunden Musik haben, jeweils zwei Doppelstunden.


Liebe Eltern,
aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab dem 1.2.2021 finden Sie hier im Elternbrief des Kultusministers vom 21.1.2021.


Liebe Eltern,
aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab dem 11.1.2021 finden Sie hier im Elternbrief des Kultusministers vom 6.1.2021.


Der neue Elternbrief vom Dezember 2020 liegt unter „Für Eltern und Schüler – Elternbriefe“ bereit.


Als Schule mit musikalischem Schwerpunkt, der sich vor allem im breiten Angebot an Bläserklassen niederschlägt, muss der musische Bereich der Kreisrealschule in Zeiten von Corona die ein oder andere kreative und oft unbürokratische Lösung aus dem Hut zaubern. Trotz der widrigen Umstände und des Verbots des Musizierens in geschlossenen Räumen proben die Bläserklassen der Schule weiter.


Sehr geehrte Eltern,
zur Organisation des Unterrichts nach der Stufe 3, Wechselmodell, lesen Sie bitte den aktuellen Brief der Schulleitung vom 09.11.2020.


Sehr geehrte Eltern,
zu den aktuellen Maßnahmen ab November lesen Sie bitte den Brief der Schulleitung vom 02.11.2020.


Die Kreisrealschule Gelnhausen hat das Teilzertifikat „Sucht-und Gewaltprävention“ des Hessischen Kultusministeriums verliehen bekommen. Die Anerkennung erfolgte aufgrund der erfolgreichen Arbeit und der gelungenen Verknüpfung von Schulentwicklung mit dem Prozess der Gesundheitsförderung in der Schule.


Musik und Sport kommen sich näher und Orchester werden zu Marchingbands. Den Fachbereich Musik betreffen die Regelungen des Hygieneplans besonders, da laut Plan ein aktives Musizieren nur im Freien erlaubt ist. Eine große Herausforderung für unsere Schule mit Schwerpunkt Musik und ihren sieben aktiven Orchestern. Eine Lösung fand sich Dank der Hilfe und Unterstützung der Sportkollegen.


Zum Projekt Bucket-Band, Musizieren auf Eimern, veröffentlichte die Gelnhäuser Neue Zeitung einen Artikel. Vielen Dank!


Liebe Eltern,
hier finden Sie den Hygieneplan 6.0 des Kultusministeriums:  Hygieneplan 6


Etwas anders sind unsere 135 neuen 5.-Klässler aufgrund der Corona-Pandemie ins Schuljahr 20/21 gestartet. Das Schulleitungsteam begrüßte die fünf Klassen einzeln mit ihren Eltern auf dem Schulhof und wünschte ihnen viel Erfolg an der Kreisrealschule.


Videos zur Verabschiedung der Abschlussklassen im Juni 2020 wurden verlinkt.

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
das Schulamt Hanau bietet folgende Hotlines:
Schulpsychologisches Beratungsangebot: 06181-9062-103
Betreuungsnotfallhotline: 06181- 9062-104
Das Informationsblatt „Sorgentelefon“ des Main-Kinzig-Kreises könnt ihr hier herunterladen.
Sorgentelefon für Eltern und Kinder
• Wenn es zu Hause nicht mehr läuft.
• Stress, Ärger und Angst den Alltag gerade bestimmen.
• Ihr Euch Sorgen um Euren Schulabschluss und die Zeit danach macht.
• Sie sich als Eltern Sorgen, um die Versorgung und Erziehung machen.

Logo_m3